foto - Mišo Mirković



Wie können Literatur und Kunst Friedensprozesse begünstigen und einen Beitrag zu einem nachhaltigen Frieden in postkonfliktären Gesellschaften leisten?

 

Nov22 22.11.2016, 19:00
 
Hauptbücherei am Gürtel, 1070 Urban-Loritz-Platz 2a
Reihe: AutorInnenlesungen und Podiumsdiskussion
 
mit Dževad Karahasan, Senka Marić, Darko Cvijetić
Moderation: Cornelius Hell (Literaturkritiker, Übersetzer und Essayist)

Dževad Karahasan liest aus Der Trost des Nachthimmels. Auf seinen Vorschlag wurden die bosnisch-herzegowinischen Autoren Senka Marić und Darko Cvijetić eingeladen, aus deren Werken ebenfalls kurze Textpassagen vorgetragen werden.

Der Trost des Nachthimmels (aus dem Bosnischen von Katharina Wolf-Grießhaber; Suhrkamp) handelt von Aufstieg und Fall des islamischen Seldschuken-Reiches und ist gleichzeitig eine Allegorie auf die Gegenwart, denn er zeigt auf, wohin religiöser Fundamentalismus führt. Er nimmt in seiner Rahmenhandlung Bezug auf den Krieg in Bosnien und Herzegowina und die Zerstörung der Nationalbibliothek in Sarajewo im August 1992.

Ganz bewusst hat Dževad Karahasan Autoren der anderen in Bosnien und Herzegowina vertretenen Ethnien vorgeschlagen, der serbischen und der kroatischen, denn der unabhängige Staat Bosnien und Herzegowina leidet seit dem Vertrag von Dayton an einer ethnischen Trennung, die ein Zusammenleben nachhaltig erschwert. Diese überkommene Trennung soll durch die Literatur überwunden werden und genau darum geht es in der auf die Lesung folgende Podiumsdiskussion, die bezeichnenderweise von dem Autor des Romans „Macht und Widerstand" Ilija Trojanow moderiert wird.

Dževad Karahasan, in Duvno/Jugoslawien geboren,  ist Erzähler,  Dramatiker und Essayist. Die Belagerung Sarajevos war Thema seines in zehn Sprachen übersetzten Tagebuchs der Aussiedlung und seiner beiden Romane Schahrijârs Ring  und Sara und Serafina. Für den Essayband Das Buch der Gärten wurde er 2004 mit dem Leipziger Buchpreis zur Europäischen Verständigung ausgezeichnet. Karahasan lebt in Graz und Sarajevo.

Senka Marić ist Poetin, Autorin, Essayistin, Übersetzerin und Herausgeberin und hat verschiedene Preise für ihr Werk bekommen. Sie arbeitet als Redakteurin der Literarischen Internetseite strane.ba. Senka Marić ist Mitglied des Bosnischen Schriftstellerverbandes und des P.E.N. Centers Bosnien und Herzegovina.

Darko Cvijetić, Dichter und politischer Aktivist, geboren 1968, lebt in Prijedor, Bosnien und Herzegowina. 
In Kooperation mit dem Bundesministerium für Europa, Integration und Äußeres



                                                                                   

Objavi komentar Blogger

 
Top